Liebe Freunde,
an dieser Stelle wollen wir euch Gelegenheit geben, uns und anderen von euren Erfahrungen zu berichten.
 
So können wir nützliches und interessantes auch in Corona-Zeiten teilen.
 
=====================================================================================
   
hier ein interessanter Bericht von Brigitte und Peter, die in diesem Jahr, trotz Corona, doch die eine oder andere
Veranstaltung besucht bzw. daran teilgenommen haben:
 
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Hallo alle zusammen,
wir – Brigitte und ich -  haben die Coronazeit bisher schadlos überstanden.  Das hoffen wir von Euch allen auch.
Diese verordnete Freizeit nutzen wir aktuell für verschiedene Dinge, nicht nur Aufräumen oder Ablage
und wollen Euch davon einmal berichten.
 
Zu der Teilnahme an der Studie von Alissa Thelen habe ich schon gesondert geschrieben.
 
Brigitte hat ein Seminar der VHS Osnabrück zu Kau- und Schluck-beschwerden besucht und sich einen
ganzen Samstag auf diesem Sektor weitergebildet.
Sie hat das Programm als sehr hilfreich empfunden, denn dieses Thema ist doch für viele von uns sehr wichtig.
Es wurden Symptome und Folgen einer Schluckstörung besprochen, wie Dehydration, Lungenentzündung, Entzündung der Mundschleimhaut. Es gab Informationen über Hilfsmittel, z.B. den Wehrfritz - Katalog.
Alles in allem eine gelungene, informative Veranstaltung. 
 
In der Zeit vom 16. bis zum 21. November waren wir eine Woche in Reutlingen und haben
 
In einer kleinen Gruppe – 5 Betroffene und 4 Begleiter haben wir sehr intensiv unter der Anleitung von speziellen
Therapeuten gearbeitet. Für jeden Teilnehmer wurde ein eigenes Trainingsprogramm durchgeführt,
es waren ständig 4 bis 5 Betreuer bei der Gruppe.
 
Es gab ein ausgewähltes Gerätetraining, Dehnungsgymnastik, Atemtechnik, Cardio-Training, Gangschulung,
Pratzentraining, Entspannungsübungen u. anderes mehr. Alles nach einem ganzheitlichen Konzept.
 
Dieses Konzept unterstützt den medikamentösen Bereich mit zusätzlichen Maßnahmen bei der Bewegung.
Dabei können auch viele Fehler gemacht werden, wobei der Zustand der Betroffenen sich verschlechtert.
 
Wir haben diese Woche bereits vor der Coronazeit im Februar 2020 mitgemacht, und wir finden sie sehr effektiv.
 
Bei Interesse könnt Ihr uns gerne ansprechen. 
Wir haben auch ein Handbuch über Ziele und Grundlagen der GSA Effektiv Methode für unsere Bücherkiste mitgebracht.
 
 
Brigitte und Peter Maisel                                      Osnabrück, 27.11.2020
   
 
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
 
 
unter diesem Titel hat die VHS Osnabrück (Volkshochschule) am 23.09.2020
den Kurs gestartet.
 
Ein voller Erfolg!!
 
Die Kursleiterin Frau Kristina Van Eyck hatte unsere Selbsthilfegruppe darüber
informiert. Auf unserem letzten Treffen hat sie mit den Interessierten aus unserer
Gruppe Details erläutert.
 
Das Nachfrage war so groß, das wir sofort den ganzen Kurs buchen konnten.
Alle 10 Plätze waren direkt weg.
 
Was für ein Interesse!!
 
Hier jetzt mal ein kurzer Bericht einer Teilnehmerin
 
Am Mittwoch, 23. 9. 20, 17 Uhr fand die erste Stunde des Tanz- und Rhythmuskurses für Parkinson-erkrankte
in der Volkshochschule statt. Acht von zehn Angemeldeten waren gekommen,
die beiden leeren Plätze wurden sehr gern von zwei Ehepartnerinnen vertretungsweise ausgefüllt.
Alle waren mächtig gespannt!
Nach ein paar einleitenden Worten von der Leiterin des Programmbereichs Kunst/Kultur, Frau Schlößer,
sowie von der Kursleiterin Kristina Van Eyck (auch zu den Hygieneregeln) ging es gleich los mit fetziger Musik.
Es war großartig! Bewegung zur Musik macht die Bewegung um so vieles leichter.
Die Musikauswahl war abwechslungsreich, aber immer passend zu den Übungseinheiten
(sowie zu unserem Durchschnittsalter) ausgesucht und riss uns mit.
Frau Van Eyck hatte sich ein gutes Programm zum Einstieg überlegt
und alle freuen sich schon auf das nächste Mal.
Die Meinung einer Teilnehmerin
 
... und alle freuen sich schon auf das nächste Mal!!
 
Aber wohl erst im neuen Jahr :-(
   

 

   
© parkinson-selbsthilfe-os.de